Über Antisemitismus im muslimischen Kontext

Freiheit oder Scharia

Der Ursprung des Antisemitismus im muslimischen Kontext ist der islamische Antisemitismus auf der Grundlage der Scharia. Es handelt sich dabei um einen originären – d.h. von anderen Antisemitismen losgelösten und unabhängig entstandenen – Antisemitismus, der in allen möglichen Quellen der Scharia vorzufinden ist. Der islamische Antisemitismus ist im Koran, der Primärquelle der Scharia zu finden, aber auch in den Hadithen, die in außerkoranischen Hadith-Sammlungen über Taten, Verhaltensweisen, Befehle und Empfehlungen des Propheten berichten, die teilweise kanonisch sind sowie in der Sira, der frommen kanonischen Prophetenbiographie. Islamischer Antisemitismus findet sich aber auch in den relevanten Kommentaren zu diesen Schriften, in Fatwas (Rechtsgutachten) und in vielen Publikationen religiösen Inhalts. Für einen Europäer, der sich nur über die Printmedien und übers Internet mit dem Islam befasst hat, ist das Ausmaß des Judenhasses im Islam – und dies bereits in dessen Grundlagen  – kaum vorstellbar. Ein Buch, um dieses Manko zu…

View original post 3,775 more words

Author: uwe.roland.gross

Je dümmer die Menschheit ist, umso einfacher ist es dieser eine Lüge zu servieren. Noch nie hat ein Gesetz die Freiheit eines Menschen erhöht, jedoch wurde sie durch Gesetze entzogen! Am Anfang war die Lüge.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s