Über Antisemitismus im muslimischen Kontext

Freiheit oder Scharia

Der Ursprung des Antisemitismus im muslimischen Kontext ist der islamische Antisemitismus auf der Grundlage der Scharia. Es handelt sich dabei um einen originären – d.h. von anderen Antisemitismen losgelösten und unabhängig entstandenen – Antisemitismus, der in allen möglichen Quellen der Scharia vorzufinden ist. Der islamische Antisemitismus ist im Koran, der Primärquelle der Scharia zu finden, aber auch in den Hadithen, die in außerkoranischen Hadith-Sammlungen über Taten, Verhaltensweisen, Befehle und Empfehlungen des Propheten berichten, die teilweise kanonisch sind sowie in der Sira, der frommen kanonischen Prophetenbiographie. Islamischer Antisemitismus findet sich aber auch in den relevanten Kommentaren zu diesen Schriften, in Fatwas (Rechtsgutachten) und in vielen Publikationen religiösen Inhalts. Für einen Europäer, der sich nur über die Printmedien und übers Internet mit dem Islam befasst hat, ist das Ausmaß des Judenhasses im Islam – und dies bereits in dessen Grundlagen  – kaum vorstellbar. Ein Buch, um dieses Manko zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.775 weitere Wörter

Autor: uwe.roland.gross

Don`t worry there is no significant man- made global warming. The global warming scare is not driven by science but driven by politics. Al Gore and the UN are dead wrong on climate fears. The IPCC process is a perversion of science.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s