Analyse der Reaktionen auf den jüngsten Konflikt zwischen Hamas und Israel

abseits vom mainstream - heplev

Manfred Gerstenfeld (direkt vom Autor)

Anfang Mai gab es einen kurzen, gewalttätigen, von der Hamas initiierten Konflikt mit Israel. Sechshundert Raketen wurden innerhalb von 48 Stunden aus dem Gazastreifen nach Israel gefeuert. Es ist üblich die militärischen und politischen Aspekte eines solchen Konflikts für zukünftige Verwendungszwecke zu analysieren. Es ist allerdings auch wichtig die verbalen Reaktionen auf die Schlacht zu studieren, auch wenn sie so kurz war. Das dient der besseren Illustration dessen, wo manche Staaten und Leute stehen.

Dieser Konflikt ermöglichte es den Analysten die Hardcore-Anhänger der palästinensischen Terroristen detaillierter zu identifizieren. Das türkische Außenministerium veröffentlichte eine Stellungnahme, mit der die „wahllosen“ Angriffe auf den Gazastreifen sowie der Angriff auf das dortige Büro ihrer Nachrichtenagentur verurteilt wurden: „Wir rufen die internationale Gemeinschaft dringend auf wegen der unverhältnismäßigen israelischen Taten zu handeln und die Eskalation der Spannungen in der Region zu abzuschwächen.“[1]

Die Jungabgeordnete und US-Demokratin Rashida Tlaib twitterte:…

Ursprünglichen Post anzeigen 756 weitere Wörter

Autor: uwe.roland.gross

Don`t worry there is no significant man- made global warming. The global warming scare is not driven by science but driven by politics. Al Gore and the UN are dead wrong on climate fears. The IPCC process is a perversion of science.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s