Turkey Threatens to Reignite European Migrant Crisis

‚We are facing the biggest wave of migration in history. If we open the floodgates, no European government will be able to survive for more than six months. We advise them not to try our patience.‘ — Turkish Interior Minister Süleyman Soylu. ‚Turkey is

Quelle: Turkey Threatens to Reignite European Migrant Crisis

Asylgewährung für einen Muslimbruder und deren Folgen

Freiheit oder Scharia

Im August 2017 wurde die Schweizer Bevölkerung über einen Sachverhalt in Kenntnis gesetzt, der große Verärgerung aber auch eine gewisse Ratlosigkeit auslöste. Recherchen von Kurt Pelda und Journalisten der Sendung «Rundschau» des Schweizer Fernsehens zeigten, dass ein libyscher Flüchtling namens Abu Ramadan, der 1998 in die Schweiz gekommen und Asyl bekommen hatte, in der Bieler Ar’Rahman Moschee Hasspredigten hielt, die heimlich aufgenommen worden waren.

«Oh
Allah, ich bitte Dich, die Feinde unserer Religion zu zerstören. Zerstöre die
Juden, Christen, Hindus, Russen und die Shia. Gott ich bitte dich, sie alle zu
vernichten und dem Islam seinen alten Ruhm zurückzugeben»
lautete etwa eine Botschaft in einer seiner Predigten. Über den Umgang
mit Andersgläubigen meinte Abu Ramadan: «Wer
sich mit einem Ungläubigen anfreundet, ist verflucht bis zum Tag des Jüngsten
Gerichts.»
Was hingegen das Verhalten gegenüber Glaubensgenossen anbelangt,
hatte er auch eine klare Meinung und predigte, dass sich Muslime gegenseitig
vor dem…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.464 weitere Wörter

Der nächste Rezessions-Indikator: Auch DIW-Konjunkturbarometer bricht ein — ScienceFiles

Die Liste der Indizien dafür, dass die deutsche Wirtschaft in eine Rezession gerät, wird länger. Nach dem ifo-Index und dem IAB-Arbeitsmarktbarometer zeigt auch der DIW-Konjunkturbarometer eine deutliche Abwärtsbewegung. „Das Konjunkturbarometer des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) sinkt im Juli weiter spürbar, auf nunmehr nur noch 90 Punkte – den tiefsten Stand seit gut sechseinhalb…

Der nächste Rezessions-Indikator: Auch DIW-Konjunkturbarometer bricht ein — ScienceFiles

Verfassungsgerichtshof der Ukraine: Nazis und Kommunisten unterscheiden sich nicht — ScienceFiles

Kommunisten und Nationalsozialisten sind unterschiedliche Ausgaben desselben Faschismus’. Beides sind mörderische Systeme, die Menschenrechte mit Füßen treten, versuchen, die gesamte Gesellschaft unter ihre Kontrolle zu bringen, jeden Bereich des individuellen Lebens zu überwachen. Politische Verfolgung, Rechtsbeugung und die willkürliche Anwendung von Rechtssätzen sind in ihnen ebenso an der Tagesordnung, wie die Beseitigung individueller Freiheitsrechte. Im…

Verfassungsgerichtshof der Ukraine: Nazis und Kommunisten unterscheiden sich nicht — ScienceFiles

Die Palästinenser: das erfundene Volk

abseits vom mainstream - heplev

Y.K. Cherson, Cherson and Molschky, 9. Januar 2014

Die Assyrer fanden keine „Palästinenser“ (Foto: http://chersonandmolschky.com/wp-content/uploads/2014/01/Assyrians_conquer-300×146.jpg)

“Die Geschichte des palästinensischen Volks geht so weit zurück wie“… Das ist die Stelle, wo „Historiker“ sich nicht einigen können. Einige sagen, das „palästinensische Volk“ hat eine stolze Geschichte von 4000 Jahren; andere sagten 10.000 Jahre, 30.000 Jahre und sogar – bitte nicht lachen – 200.000 Jahre, was die Neandertaler im Vergleich zu dem mysteriösen „palästinensischen Volk“ zu ziemlich jungen Leute macht. Doch obwohl die arabischen Historiker sich nicht auf die „unbedeutenden „ Details wie das Alter des „palästinensischen Volks“ einigen können, stimmen sie darin überein, dass dieses Volk unglaublich älter ist, weit älter als die Juden, Römer oder Griechen.

In der glorreichen Geschichte des „palästinensischen Volks“ gibt es nur ein „kleines“ Problem: Niemand in der Geschichte hat sie je gesehen.

721 v.Chr. eroberte Assyrien das Königreich Israel. Das ist eine historische Tatsache, die niemand…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.682 weitere Wörter

Arabische/muslimische Einwanderung ins Heilige Land

abseits vom mainstream - heplev

American Zionism, Elder of Ziyon, 24. Juni 2019

Arabische/muslimische Immigration ins Heilige Land

Teil 1 – Bosnien, Algerien, Marokko und Ägypten

Wir wissen eine Menge über jüdische Immigration ins Heilige Land, weil die Osmanen und dann die Briten derart gute Arbeit leisteten Juden draußen zu halten, dass das weltweit in den Nachrichten stand. Aber was ist mit der arabischen/muslimischen Immigration ins Heilige Land in derselben Zeit? Das übliche Narrativ, das sie online lesen, lautet, dass die Juden Ende des 19. und im frühen 20. Jahrhundert ankamen, aber dass die „Palästinenser“ von Anbeginn der Zeiten dort waren. Stimmt das?

Wenn sie je Zeit in den sozialen Medien mit Gesprächen über Israel verbracht haben, ist Ihnen vielleicht dieses Zitat von Robert Kennedy begegnet:

„Die Juden zeigen mit Stolz auf die Tatsache, dass mehr als 500.000 Araber in den 12 Jahren zwischen 1932 und 1944 nach Palästina kamen, um von den Lebensbedingungen zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.493 weitere Wörter