Ein Vergleich: Die Asylkrise von 2015/16 und die Corona-Krise von heute

Conservo

(www.conservo.wordpress.com)

Von Matthias Schneider *)

Wenn man, bei viel gutem Willen, der Corona-Krise versucht etwas Positives abzugewinnen, dann zum einen den erfreulichen Umstand, daß die penetranten Klimahysteriker in ihrer medialen Präsenz auf die hinteren Ränge verwiesen wurden und sich zu den bisherigen Protestierern ein neues Publikum hinzugesellt hat und sich so der Kreis der Regimekritiker erweitert.

Sowohl 2015/16, während der Asylkrise, als auch heute, im Zuge der Corona-Zwangsmaßnahmen, wurde das Grundgesetz gebrochen bzw. mißachtet. Damals in erster Linie Artikel 16 GG, heute, in der Corona-Krise, sind es zahlreiche Freiheitsrechte, die dauerhaft oder über einen längeren Zeitraum aufgehoben, bzw. eingeschränkt wurden.

Früher, damit meine ich ganz früher, als man bei Politikern noch Spurenelemente von Anstand und Verantwortungsgefühl voraussetzen konnte, als die tonangebenden Medien durch massive Einflußnahme der Regierungsparteien noch nicht gleichgeschaltet waren

Ursprünglichen Post anzeigen 1.040 weitere Wörter

Autor: uwe.roland.gross

Don`t worry there is no significant man- made global warming. The global warming scare is not driven by science but driven by politics. Al Gore and the UN are dead wrong on climate fears. The IPCC process is a perversion of science.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s