PI-NEWS-Serie: Schmierereien gegen die Polizei Horb am Neckar: Kommunalpolitiker wehren sich gegen linke Hetze

Spread the love
Auch in Horb am Neckar, dem “Tor zum Schwarzwald”, wüten seit kurzem die ACAB (All cops are bastards)-Sprayer.

Die Bilder bzw. die Parolen sind fast immer die gleichen: FCK NZS und ACAB (Fuck Nazis und All Cops Are Bastards). Gesehen wurden die linken Hetz-Parolen in Horb am Neckar, südlich von Calw.

Die Polizei im demokratischen Staat wird damit von der paramilitärischen Sturmabteilung der Altparteien („Antifa“) in einem Atemzug mit „Nazis“ genannt. Damit wird die Legitimation geschaffen, die Polizei wie die vermeintlichen „Nazis“ als Unmenschen zu attackieren und keine Rücksicht nehmen muss.

Es ist dieselbe Strategie, wie sie die Nazis gegen die Juden anwandten: Unerwünschte Personen sollen auf eine Stufe mit Tieren oder darunter gestellt werden, als Ungeziefer, um so ihre Misshandlung, Verletzung oder Ermordung vorzubereiten. Noch einmal: Das richtet sich gegen unsere Polizei, gegen eine der legitimen Staatsgewalten im demokratischen Rechtsstaat.

Was tun die Blockflöten der CDU dagegen? Linke? Unterstützen die Linksfaschisten. Grüne? Unterstützen die Linksfaschisten. SPD? Unterstützt die Linksfaschisten. Mehr oder weniger offen. Der FDP-Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki war einer der wenigen, der sich traute, den Sympathisanten der Antifa-Terroristen im Bundestag einen Ordnungsruf zu erteilen. So ist die Situation.

Dass man auch entgegen dem linksextremen Trend sich zu unserer Polizei bekennen kann, zeigen Politiker, von denen man sonst kaum Notiz nimmt. Zwei Stadträte aus Horb am Neckar (ULH und AfD) dokumentierten die Bilder, die wir hier zeigen. Aber sie beließen es nicht dabei, sondern sie wurden aktiv und engagierten sich dafür, dass gegen diese Schmierereien im Horber Gemeinderat vorgegangen wird. Parallel dazu erstattete einer der beiden Anzeige bei der Polizei.

Dass man mit dem Kampf gegen linke Hetze durchaus Erfolg haben kann, berichten die Einsender von einem Kreisrat aus demselben Raum, aus Nagold bei Calw. Dieser forderte bei der Stadt Nagold die Beseitigung der Hassparolen ein und erhielt dazu eine positive Rückmeldung. Kleine Schritte, die zeigen, dass der Einsatz gegen Hass und Hetze durchaus Erfolg haben kann.

Bisherige Beiträge der PI-NEWS-Serie:

» Bremerhaven: „Black Lives Matter“ als linksextremistisches Vehikel
» Linker Propaganda-Terror gegen die Polizei im Raum Köln
» Das Antifahaus in Berlin


(Erneuter Aufruf an unsere Leser: Sie haben in Ihrer Stadt/Gemeinde seit Aufkommen der BLM-Bewegung ähnliche Schmierereien entdeckt? Dann schicken Sie uns Ihre aussagekräftigen Fotos mit einem kurzen erklärenden Text an: info@pi-news.net)

Quelle: PI-NEWS-Serie: Schmierereien gegen die Polizei Horb am Neckar: Kommunalpolitiker wehren sich gegen linke Hetze

Author: uwe.roland.gross

Don`t worry there is no significant man- made global warming. The global warming scare is not driven by science but driven by politics. Al Gore and the UN are dead wrong on climate fears. The IPCC process is a perversion of science.