Darwinismus, Judentum und der Zusammenprall von Naturwissenschaften und Religion

abseits vom mainstream - heplev

Melanie Phillips, 6. September 2019 (Jewish News Syndicate)

David Gelernter, Professor für Computerwissenschaften an der Yale University, hat seine bisherige Überzeugung von der Darwinschen Evolution aufgegeben.

Er schrieb, er sei betrübt „eine brillante und wunderschöne wissenschaftliche Theorie“ aufzugeben, sagte aber, er sei zu dem Schluss gekommen, dass sie das große Ganze nicht erklären könne – nicht das Feintuning bestehender Arten, sondern die Entstehung von neuen.

Ob dieses Argument stichhaltig ist oder nicht, soll ein anderes Mal diskutiert werden. Der Punkt hier ist, dass das von niemandem gesagt werden darf, der nicht bereit ist beruflichen und sozialen Selbstmord zu begehen.

Der Darwinismus, sagte Gelernter, habe die wissenschaftliche Argumentation hinter sich gelassen. Obwohl seine Kollegen in Yale höflich und kollegial mit ihm umgingen, hätten Leute ihr Leben in die eigene Hand genommen, um die darwinistische Evolution infrage zu stellen.

„Sie werden dich vernichten, wenn du sie anzweifelst“, sagte er. Es…

View original post 1,142 more words

Socialism is a terminal mental disease

budbromley

Socialism by any name is a religion, an opiate for atheists as Marx would say, and it is touching all of our lives.  In socialism a dogmatic rationalization and rhetoric replaces God and a collective utopian fantasy replaces heaven. If any clause of this religion or its history is ever called into question, then the questioner is eliminated, trashed by sycophant media and celebrity in its early stages or in later stages lined up and shot or beheaded.

Assume for argument sake that a collective group is superior to an individual in some way, if there is no freedom of thought, speech, action, etc then creativity dies.  This is already happening in the European Union, in Canada, in U.S. universities and local governments, in Academy Awards.  Human creative adaptation to life’s circumstances has repeatedly disproven the various and seemingly never-ending doomsday tragedies predicted down through millennia by muses, by Thomas…

View original post 646 more words